Warum New World ( auch ) scheitern wird – #17 by Fleurdelis_Davis – Feedback zum Spiel

Home » Emner » Gameserver » New World » Warum New World ( auch ) scheitern wird – #17 by Fleurdelis_Davis – Feedback zum Spiel
  • Forfatter
    Indlæg
  • #76316
    gaminggeek
    Keymaster

    Der Hype auf das Game war riesig und genauso der Andrang, das liegt aber nicht so sehr an New World sondern eher an zwei verschiedenen Situationen:
    1: Auf Grund von Corona haben sich viele Games auf 2021, die meisten sogar auf 2022, verschoben, es herschte akkuter Gamemangel,. Viele MMOs die dieses jahr erscheinen sollten werden wir nicht vor nächstem Jahr sehen. So steht New World momentan relative konkurenzlos da.
    2: Erstes großes MMO”RPG” seit Jahren, das letzte war ESO 2014. Ja, zwischendurch erschien noch Fallout76 das konnte aber nie so eine große Masse ansprechen.

    Obwohl man sich bei Amazon ganz offensichtlich jeden Menge bei anderen MMOs abgeschaut hat, hat man so ziemlich alles falsch gemacht was man falsch machen konnte. ( Nicht zum ersten mal )

    -Server: Die Serverwarteschlangen sind eine einzige Zumutung, grade von seiten Amazons, ein Unternehmen das die größten Serverfarmen Weltweit betreibt. Wo Anbieter wie Netflix und Facebook ihre Daten und Streams liegen haben. Aber beim eignem Game schafft es Amazon nicht eine funktionierende Serverstruktur aufzubauen. Momentan sind in alleine auf den deutschsprachigen Servern alle, bis auf 2, Server für neue Chars gesperrt.

    -Copy and paste: läuft man erst einmal durch die Welt fällt einem extrem schnell auf das New World eher tot als lebendig wirkt. Zwischen den Orten und Questzielen gibt es außer Wölfen, Hasen und Truhthähnen nicht wirklich viel zu sehen. Und die Orte und Landschaft selber`? Copy and paste, ALLE Wälder sehen völlig identisch aus. Auch bei den Häusern und Ruinen in den Questgebieten wurde sich fleissig dem Copy und paste Verfahen bedient, alles wiederhollt sich…andauernt.
    Selbst das Radarsystem hat man 1:1 bei Bethesda abgekupfert

    -Walking Simulator 2021: laufen, und das über Stunden hinweg, nur um eine “Quest” zu erledigen die nicht mal 5 Minuten in Anspruch nimmt ist man mit hin und Rückweg gut gerne 15 Minuten unterwegs, oft sogar noch länger. Das macht eine grobes Questen/Laufverhältnis von 3:1
    Es macht schnell keine Spaß mehr und man wünscht sich einfach nur ein Mount. Selbst die Schnellreisepunkte sind zuweit auseinander und obendrein viel zu Teuer.
    New World ist nicht das erste Game das versucht ohne Mounts auszukommen, und Oh Wunder, es hat noch nie funktioniert.
    Sogar Amazon wiederspricht sich selber mit der Gamelore in dem man für sein Haus Hunde haben kann und man beim ersten Dungeon die Quest von einem Hund bekommt. Es gibt also doch domesizierte Tiere, andere wie uns die Gamelore weis machen will.
    Weder ist die Map zu klein für Mounts noch würde es das Game kaputt machen. Nicht jeder hat die Zeit und das Intresse daran jeden Stein umzudrehen und hinter jeden Baum zu schauen. Gebt den Leuten die freie Wahl wie sie reisen möchten.

    -Map: Es gibt einfach Komentarlos keine Minimap. Why? man weiß es nicht. Sogar bei ESO hat man schnell eingesehen das es halt doch nicht ohne geht und der Community die Möglichkeit gegeben diese über Mods einzufügen.

    -Community: Ich habe ja schon so einiges an MMOs gespielt aber, mein Gott, so eine toxic Community wie in New World hab ich noch nie erlebt. Man kann ja nicht ein kritisches Wort über NW verlieren ohne das man von einem Haufen wütender Fankiddies ( Oder doch Amazontrolls? ) nieder gemacht wird.

    -Immer wieder grüßt das Lootgemetzel: Das Lootsystem ist einfach eine Zumutung und galt eigentlich in der Form seit Jahren als ausgestorben: Ich Töte einen Reh oder einen Boss den ich dann looten muss da kommt aber ein anderer Spieler um die Ecke und drückt eine zehntel sekunde schneller E und bekommt meinen loot, like WTF… Wieso bekommt nicht jeder seinen loot der einmal auf den Boss/Tier gehauen hat? Warum müsst ihr einen völlig toxischen lootrun draus machen?

    -Story und Cutsences: Oh well, es gibt eigentlich keiine Story und schon gar keine Cutsences. Die Spieler sollen ja selber “die Geschichte erzählen” aka wir wollten kein Geld für Cutsences und Vertonung ausgeben und Zeit dafür war ja auch nicht.

    -Grafik: Bis auf ein paar coole Lichteffekte ist die Grafik nicht wirklich der Bringer. Der Schild hängt hinter dem Rücken in der Luft und das Schwert schwebt neben einem an der Hüfte. Das hat sogar ESO 2014 schon besser gelöst. Auserdem ragt der Griff dem Zweihandaxt beim laufen durchgehen durch den Schild… Dazu fällt einem nichts ein.

    • Wohin soll die Reise gahen? Was ist NW jetzt eigentlich: ein PvP, PvE oder Survivalgame, das scheint man bei Amazin selber nicht zu wissen.Es ist irgendein stranger Mix aus allem und dadurch nichts von allem.

    -Release: Ich verstehe bis Heute nicht das man bei Amazon, als man gesehen hat das PvP only nicht läuft, nicht einfach gesagt hat: Ok Leute wir werden das Game jetzt von Grund auf überarbeiten. Wir können euch auch noch keinen festen Releasetermin sagen. Wird irgendwas zwischen 2021 und 2022. Nein, stattdessen ein nicht einhaltbarer Releasetermin nach dem anderen bis Amazon dann letzeendlich nicht anderes konnte als ein unfertiges Produkt raushauen. Und jetzt ist es zu spät, die Zeit die NW noch gebraucht hätte kann man nicht mehr reinholen, egal was noch kommen mag, oder eher nicht kommen wird.

    • Gilden und Fraktionen: Jetzt kann man also doch Fraktionsübergreifend zusammenspielen aber immer noch nicht in einer Gilde sein, macht das Sinn? Nein, überwiegend ist es völlig Sinnfrei.
      Und die paar PvP Spieler werden sich über kurz oder lang eh auf eigenen Servern in gesichtslosen Megagilden sammeln.Auch Amazon wird noch lernen das die PvPspieler höchstens 20% in einem MMO ausmachen.

    Bei Steamanalytic kann man sehr gut sehen das NW alleine in den letzte zwei Tagen über 200K Spieler verloren hat, wundert micht nicht.
    Ich gebe NW maximal noch 6 Monate dann wird es so Tod sein wie alle anderen Amazon Games zuvor auch. Zuviel wurde falsch gemacht und verpfuscht. Zuviel was nicht mehr repariert, überarbeitet und Rückgängig gemacht werden kann. Als erstes werden die Casualspieler verschwinden die weder Stundenlang in Wartschlangen hängen möchten noch 70% ihrer Spielzeit mit laufen verbringen möchten. Die Casualspieler sind stellen aber knapp 60% der Community in einem MMO.
    Danach werden weitere Spieler auf Grund von fehlender Story ect NW verlassen. Am Ende bleiben ein paar Hardcore Crafting, Survival und PvP Spieler. Die Server werden auf ein Minimum zusammenschrumpfen udn letztendlich wird der Support eingestellt werden. Dann ist NW nur ein weiteres Game was von Amazon zu Grabe getragen wurde.

    Source link

Viser 1 indlæg (af 1 i alt)
  • Du skal være logget ind for at svare på dette indlæg.
Tryk enter for at søke eller ESC for at lukke
ajax-loader